Sonntag, 6. Dezember 2015

(Nikolaus-Gewinnspiel) Hinter den Kulissen


Ich werd bekloppt! Am 1. Dezember kam die Anthologie "Hinter den Kulissen - wenn Worte zu Geschichten werden" heraus, in der ich eine kleine süße Kurzgeschichte beigesteuert habe.

http://autorenimnetzwerk.com/antologie/anthologie-leseprobe/
Mit einem Klick auf das Bild zur Leseprobe

Es war ein ganz normaler Tag in der Facebook-Gruppe Autoren_Netzwerk. Diskussionen über Schreibblockaden, korrekte Grammatik und Marketingstrategien standen auf der Tagesordnung. Dann war plötzlich die Rede von einer gemeinsamen Anthologie. Schnell wurde klar, dass es hierbei nicht nur um heiße Luft ging, sondern alle außerordentliches Interesse zeigten. Zahlreiche SchriftstellerInnen beteiligten sich an der Erstellung eines Konzeptes und somit war der Startschuss für die Autoren_Netzwerk-Anthologie gegeben.
Wir einigten uns darauf, den Gesamterlös einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen - der Stiftung ‚Brot und Bücher‘ von Tanja und Werner Kinkel.
Unser Dank gilt allen Beteiligten, AutorInnen, LektorInnen, CoverdesignerInnen, für ihren unermüdlichen und freiwilligen Einsatz, um diese Anthologie möglich zu machen.



Wenn ihr meinen Blog mitverfolgt, werdet ihr bereits die Entstehungsgeschichte zu "Fiducia" gelesen haben. Wenn nicht, gibt es hier ein paar Hinweise auf die Geschichte:
In meiner Kurzgeschichte wird der Frage nachgegangen warum es heute keine Feenwesen mehr gibt. Warum sind sie verschwunden? Fiducia ist nicht nur der Titel der Story, sondern auch die zuversichtliche ( ;-) ) Hauptprotagonistin.
Schaut euch den Trailer auf Youtube an. Ich freue mich über euren Daumen hoch. ;-)



Das Buch ist also bereits seit dem 1. Dezember frei käuflich als Taschenbuch und E-Book. Doch zur Feier des Tages, weil heute Nikolaus ist, könnt ihr ab heute ein Taschenbuch davon gewinnen. Dazu packe ich noch die ein oder andere Nascherei dazu.


Folgendes ist dabei zu beachten:

  • (Freiwillig) Follower meines Blogs sein (zb. über Facebook, google+ usw)
  • (Freiwillig) Teilen des Blogartikels
  • Kommentieren des Blogartikels. Und zwar würde ich gern eure Theorie hören. Wenn es mal wirklich Feen gegeben haben soll, was glaubt ihr, warum sind sie verschwunden? Oder zeigen sie sich nur nicht und sind immer noch da? Was glaubt ihr? 
  • Wenn ihr mir irgendwo folgt, nennt mir euren Namen im Kommentar, damit ich euch anschreiben kann (im Falle eines Gewinnes).
  • Keine Barzahlung des Gewinns
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand innerhalb Deutschlands, Österreich und Schweiz
  • Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben
  • Gewinner erklärt sich bereit namentlich genannt zu werden
  • Komplett anonyme Kommentare(Keinen Namen ect) haben keine Teilnahmeberechtigung

Das Gewinnspiel läuft ab 6. Dezember bis einschließlich 10. Dezember kurz vor Mitternacht.
Am 11. Dezember lose ich aus.


Viel Glück

Kommentare:

  1. Wenn es sie noch gibt, verstecken sie sich gut. Bin bei dem Gewinnspiel gern dabei.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es sie noch gibt, verstecken sie sich gut. Bin bei dem Gewinnspiel gern dabei.

    AntwortenLöschen
  3. Feen gibt es noch. Nur ist ihnen unsere Welt zu laut und zu hektisch geworden. Selbst Kinder haben keine Zeit mehr für Phantasie. Oder zumindest die meisten. Ich habe ein kleines Exemplar davon, das sehr viel sieht, was den meisten Menschen verborgen bleibt. Also auch Feen. Feen sind nur sichtbar, wenn man sie zulässt und ihnen Zeit schenkt.

    AntwortenLöschen
  4. Gibt keine Feen.

    Wars du Büchermesse Berlin???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva, ich war auf der Buchmesse Berlin ja. Am Sonntag den 29. war ich nachmittags da.

      Löschen
    2. oh mann ich habs leider verpass :((( gibs dazu noch ein blogpost?

      Löschen
    3. Ich habe leider keine Fotos gemacht und die Flyer, Lesezeichen ect. die habe ich bereits weggelegt. Es gab da aber auch nicht viel zu berichten. Ich war mit 2 Freundinnen dort und viel Zeit war nicht. Aber wenn es dich tröstet, zur Leipziger Buchmesse nächstes Jahr mache ich einen ausführlichen Bericht (vielleicht mit Video) da ich vorhabe dort mehr als nur einen Nachmittag zu bleiben.

      Löschen
  5. oh ja wann is die immer? März wa? Eva

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katrin,
    in diesem Sinne noch einmal meinen Glückwunsch zur ersten Veröffentlichung.
    Ich denke, wenn es Feen gibt oder gegeben haben soll, haben die Menschen verlernt, sie zu sehen. Ähnlich diesen hochfrequenten Tönen, die wir mit zunehmendem Alter einfach nicht mehr wahrnehmen können. Kinder, deren Gehör noch unbelastet ist, hören diese Töne sehr wohl und wer weiß, vielleicht können sie auch Feen sehen? :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen